Der vielleicht beste Weg zu einer Webseite für christliche Organisationen, Kirchen und Gemeinden.

Eckstein Gemeinde Websitefoto
Beispiel für eine Gemeindewebseite
Beispiel christliche Webseite

Ermöglichen Sie bitte jetzt eine Kontaktaufnahme zur Vorstellung des Sondertarifs

und der für Sie damit verbunden Möglichkeiten:

Zur Kommunikation verwenden wir den Mailinganbieter getresponse. Ihre Daten gelangen an keine weiteren Stellen.
Sehen Sie hier unsere Datenschutzerklärung.


Wer wir sind


Christian Weidtke Co-Founder Vertriebswiki

Christian Weidtke

Co-Founder

Onlinemarketing-Experte, Theologe und Gründer von Lobpreisleitung.de. Chris kümmert sich um SEO/SEA, Webseiten- und Funnelstrategien.

Stefan Weingarten Co-Founder Vertriebswiki

Stefan Weingarten

Co-Founder

Onlinemarketing-Experte und passionierter Jugendleiter. Stefan kümmert sich um E-Mail Marketing, das Paid-Advertising und Social Media.


Darum
geht´s!


⏱️ Es ist jetzt an der Zeit


Sind wir doch mal ehrlich. Wer würde sich nicht gerne wünschen - von jung bis alt - alle Generationen miteinander zu verbinden und dem christlichen Auftrag der Jüngerschaft gewissenhaft und zufriedenstellend nachzukommen?


In den letzten Jahrzehnten war es - aus berechtigten und weniger berechtigten Gründen - leider nicht unsere Stärke, als Christen gesellschaftlich "am Ball" und relevant zu bleiben. Dies zeigt sich häufig auch in der Gestaltung der Webseite und dem Webauftritt in den Social Media Kanälen wie Facebook, Instagram und co. 


🗒️ Der Test


Was tun Sie gleich, wenn Sie diese Seite gesehen haben? Vermutlich werden Sie uns googeln und sich anhand dessen, was Sie über uns erfahren, eine Meinung über uns bilden. Kurzum: Sie wollen wissen, mit wem Sie es hier zu tun haben. Warum sollten sich potentielle Gemeindemitglieder und Kirchgänger anders verhalten? Und was würden diese tun, wenn schlechte Dinge oder ein schlechter, ungepflegter Webauftritt auf sie warten? Richtig. Ihre christliche Organisation gerät bestenfalls in die Schublade "irrelevant".


🎯 Darauf kommt es an


Wir machen es unseren Kunden leicht, uns zu erreichen. Sie erfahren alles, was wichtig ist und werden dazu angeleitet, Kontakt mit uns aufzunehmen. Ist es in Ihrer christlichen Organisation genau so? Was ist Ihr persönlicher Anreiz, warum ein Mensch - der Gott vielleicht noch nicht kennt - ausgerechnet mit Ihnen in Kontakt treten sollte?

Herausforderung 1 🤔

Wir wollen gerne Kirche für Außen sein, finden aber niemanden, der sich um die Webpräsenz kümmert, geschweige denn eine regelmäßige Pflege vornehmen kann.

Die Lösung 💡

Wir kümmern uns um Ihren Webauftritt und bei Bedarf auch um die Pflege. Genau so gut ist allerdings auch unsere zur Verfügung gestellte Schulung für Gemeindemitarbeiter. Selbst ein Laie findet sich nach ein paar Videos sehr gut in Ihrem neuen System zurecht.

Herausforderung 2 🤔

Wir vertrauen häufig auf den rein menschlichen Kontakt. Das geschieht jedoch in einer Zeit, wo viele Menschen nur noch über das Internet erreichbar geworden sind. Als Christen glauben wir seit 2000 Jahren, dass es wichtig ist, zu den Leuten zu gehen. Das bedeutet allerdings auch, dass wir die Menschen im 21. Jahrhundert zusätzlich über das Internet erreichen.

Die Lösung 💡

Wir können Ihnen Ihren Auftrag nicht abnehmen. Wir können Ihnen jedoch helfen, dass die Nutzer mit Ihnen interagieren können und wollen. Präsentieren Sie sich interessant und schaffen Sie Möglichkeiten, um selbst besser mit Ihren Zielgruppen in den Kontakt treten zu können.

Vor- und Nachteile einer Webseite

Mit uns bleiben Sie auf der Seite der Pros!

Pros

  • Aushängeschild der Organisation
    Wer sich mit Design beschäftigt und darüber hinaus noch die Werberegeln befolgt, der hat große Chancen, sich von der Masse abzuheben. Es ist fast in jeder Stadt und in fast jeder Branche möglich, optisch und inhaltlich herauszuragen.
  • Präsenz
    Wer sich bei Google listen lässt und ein paar Regeln befolgt, der wird deutlich besser wahrgenommen. Er wird sichtbar und mehr Interessenten kommen nun zu ihm.
  • Vertrauensboost
    Wer einen sicheren und angenehmen Webauftritt hat, der wird von seinen Interessenten mit Vertrauen belohnt. Wer positiv in Erscheinung tritt, wird erfolgreicher sein und die Bindung zu seiner Zielgruppen erhöhen.

Warum wir?

  • Erstellungsaufwand
    Leider werden viele Menschen von Plattformen überredet, die eine einfache Webseitenerstellung vorgaukeln. Ohne Hilfe eines IT-lers wird es nahezu unmöglich - in kurzer Zeit - eine sehr gute Seite zu erstellen. Dahinter stecken oft zusätzliche Kostenfallen.
  • Webseitenpflege
    Die Optimierung auf Mobilgeräte ist heutzutage essenziell. Immer mehr Menschen surfen nur noch mobil. Leider gibt es auch bei den besten Baukastensystemen Optimierungsbedarf.
  • Impressum und Datenschutzplichten
    Über 95% aller Webseiten sind abmahnfähig. Es scheint, als wären die meisten mit dem Thema Datenschutz überfordert. Verständlich. So etwas sollte man einem Fachmann überlassen.


Fazit

Einiges hat sich  in den letzten Jahren geändert, anderes nicht. So ist eine Webseite heutzutage immer noch ein absolutes Muss, doch es selbst zu machen erfordert immer mehr Zeit. Jemand der sich mal zehn Stunden in das Thema Datenschutz einliest, wird nicht zwangsweise in der Lage sein, eine rechtssichere Webseite zu erstellen.


Wer ohne Erfahrung in einer Woche eine schöne Webseite erstellen möchte, der wird vermutlich trotzdem keine Sichtbarkeit erreichen und auch nicht in der Lage sein, entstandene Fehler ohne Programmierkenntnisse zu beseitigen. Dazu gibt es Regeln zum Aufbau, die selbst unter Anleitung beim ersten Versuch nur selten richtig umgesetzt werden.


Wenn Sie sich lieber auf Ihre Kernkompetenzen fokussieren und sich viel Frust ersparen wollen, dann engagieren Sie uns!


Das sagen andere über unsere Dienstleistungen

Christian hat mit uns im ChurchTools-Team gearbeitet und international sowohl Kundengespräche als auch Schulungen durchgeführt. Dadurch hat er unser System sehr gut kennen gelernt, was den damit arbeitenden Organisationen, Kirchen und Gemeinden ein zusätzlicher Vorteil sein wird.

Matthias Huber

CEO der ChurchTools Innovations GmbH

Es wurde deutlich mehr gemacht, als überhaupt versprochen wurde. Christian hat uns die Webseite entworfen, umgesetzt und das Logo und auch das Video erstellt. Auch haben wir einen schön umgesetzten Mitgliederbereich für Glaubenskurse und Predigtreihen bekommen. Hier haben wir eine Videoschulung bekommen, die jeder Admin ansehen kann, bevor er etwas an der Seite verändert. Wir sind sehr zufrieden und können den Service vorbehaltlos empfehlen.

Kasimir Schmuda

Gemeindeleiter der Eckstein Gemeinde Bad Bentheim

Das sind die nächsten Schritte

1

Tragen Sie sich ein

Weil wir christliche Projekte fördern möchten, bieten wir - für maximal 4 Plätze im Monat - ganz besonders günstige Konditionen. Was wir Ihnen anbieten können, hängt ein bisschen am Bedarf. Aus diesem Grund bitten wir Sie, Ihre Kontaktdaten im Formular zu hinterlassen.

2

Wir melden uns bei Ihnen

Kurz nach Ihrer Eintragung bekommen Sie eine E-Mail von uns. Sie haben dann die Gelegenheit uns eine Telefonnummer und die besten Anrufzeiten zu hinterlassen. Dann klären wir Ihren Bedarf und machen ein unschlagbares Angebot.

3

Wir beginnen mit der Umsetzung

Sobald der erste Zahlungseingang verbucht ist, legen wir los. Unser Ziel ist es, lieber etwas mehr zu leisten, als zu versprechen. Wir bleiben während der Umsetzungsphase in engem Kontakt mit Ihnen.

Ermöglichen Sie bitte jetzt eine Kontaktaufnahme zur Vorstellung des Sondertarifs

und der für Sie damit verbundenen Möglichkeiten:

Zur Kommunikation verwenden wir den Mailinganbieter getresponse. Ihre Daten gelangen an keine weiteren Stellen.
Sehen Sie hier unsere Datenschutzerklärung.

ACHTUNG! Bitte nicht böse sein!

Falls das Formular nicht funktioniert, dann bedeutet es, dass wir derzeit keine weiteren vergünstigten Aufträge annehmen können. Wir wollen umfassend betreuen und können daher nur 4 Projekte pro Monat gewissenhaft begleiten. Versuchen Sie es in dem Fall einfach im nächsten Monat nochmal. Alternativ können wir Ihr Projekt zu den Normalpreisen über einen Partner realisieren und die Endabnahme machen.

>